Zeit.de

Ligato: Brettspiel-App aus der DDR

Lothar Schubert entwickelte in der DDR das Strategiespiel „Ligato“. Die turbulente Zeit der Wende überlebte es nicht. Doch jetzt wird es reanimiert – als App.

Wargaming.net macht Krieg auf breiter Front

Wenn Electronic Arts, Activision und Ubisoft zum alten Games-Adel gehören, dann ist Wargaming.net aus Weißrussland so etwas wie der lärmende Neureiche, der zwar einen schlechten Geschmack besitzt, aber alle Etablierten mit einem neuen Geschäftsmodell in die Tasche zu stecken droht. Wargaming.net heißt der Entwickler und Publisher des immens erfolgreichen Panzer-Multiplayer-SpielsWorld of Tanks. Und der macht nun Krieg auf breiter Front.

Weiterlesen »Wargaming.net macht Krieg auf breiter Front

Halo again

Der Master Chief ist weder knuddelig noch sexy noch besonders humorig. Er hat nicht einmal ein Gesicht, ihn ziert lediglich ein verspiegeltes Helmvisier. Auch die Geschichte der Space-Opera Halo ist eher unlustig, und zudem auch noch furchtbar kompliziert und wenig einsteigerfreundlich.

Weiterlesen »Halo again

Wie Spiele für den deutschen Markt verändert werden

Mit mehr als einer Milliarde Dollar Umsatz war es eines der erfolgreichsten Computerspiele überhaupt: Der Ego-Shooter Call of Duty – Black Ops verkaufte sich 2010 in den ersten 24 Stunden rund 5,6 Millionen Mal. Am heutigen Freitag stellt die Entwicklerfirma Activision den Nachfolger Black Ops II in München vor. Die Lust an solchen Shootern ist ungebrochen, auch wenn das neue Spiel wegen seiner jugendgefährdenden Inhalte erst ab 18 Jahren zu haben ist. Andere Hersteller umgehen die strengen Auflagen der deutschen Prüfstellen, die sich über die Jahre stark verändert haben.

Weiterlesen »Wie Spiele für den deutschen Markt verändert werden

Rocksmith

Mit dem Musikspiel Rocksmith wagt sich der Unterhaltungskonzern Ubisoft in ein Niemandsland. Denn die Ära der Plastikgitarren ist eigentlich vorbei. Vor ein paar Jahren noch galten Guitar Hero oder Rock Band als Hoffnungsträger. Die Gamesbranche glaubte, einen Weg gefunden zu haben, mit dem sie die Musikbegeisterung der Menschen anzapfen, neue Zielgruppen gewinnen und massenhaft Lieder verkaufen kann. Doch der Rausch verebbte bald, als zu viele Ableger der Schlagzeug-, Gitarren- und DJ-Spiele den Markt fluteten.

Weiterlesen »Rocksmith

Panzerschlachten im Netz

Der Messestand des Computerspiel-Entwicklers Wargaming in Halle 8 bietet ein Bild, wie man es von der Gamescom erwartet: Auf einer Bühne animiert ein Angestellter des Unternehmens rund 250 junge Männer. Auf seine Frage, wie das beste Spiel der Welt heiße, brüllen sie im Chor: „World of Tanks“. Dann wirft der Mann auf der Bühne eine Handvoll kamellengroße Plastikpanzer in die Menge, und das Ritual beginnt von vorne.

Weiterlesen »Panzerschlachten im Netz

Kontinente aus Klötzchen

Westeros ist ein Kontinent mit sieben Königreichen und einer verdammt hohen Mauer. Die düstere Mittelalter-Welt entstammt der Buchreihe Das Lied von Eis und Feuer. Befördert durch den Erfolg der auf der Reihe basierenden TV-Serie Game of Thrones, regt sie die Vorstellungskraft Tausender Menschen an. Diese wollen die Gassen der Hauptstadt King’s Landing durchstreifen, die Zinnen von Winterfell bemannen und von den verkohlten Türmen der Burg Harrenhal herabsehen. Das Computerspiel Minecraft gibt ihnen die Gelegenheit, genau dies zu tun.

Weiterlesen »Kontinente aus Klötzchen

Töten soll keinen Spaß machen

Der deutsche Shooter „Spec Ops: The Line“ will das Töten erschweren. Der Spieler soll sich angesichts des Wahnsinns des Krieges selbst hinterfragen – was funktioniert.

Blizzards goldige Tierchen

Nicht nur der Mensch mag es gemütlich. Auch der Ork. Deswegen sind Online-Rollenspiele wie World of Warcraft schon immer etwas mehr gewesen als reine Computerspiele. Eher ein zweites Zuhause für den Spieler und seine liebgewonnene Spielfigur, die es ein bisschen hübsch haben soll. Ein Indiz dafür sind die virtuellen Haustiere, die auch den wildesten Hexenmeistern hinterhertrotten.Weiterlesen »Blizzards goldige Tierchen

Das Spiel der tausend Tode

Es ist das Gegenstück zu massenkompatiblen Games, in denen nur Gegner sterben: „Dark Souls“ gilt als schwerstes Spiel des Jahres. Ständiges Scheitern ist garantiert.