Events

Als Programmdirektor verantworte ich die inhaltliche Ausgestaltung von Konferenzen für innovativen Branchen. Meine Faszination gilt digitalen Medien wie Videogames, Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality. Hier befindet sich eine Auswahl der Konferenzen, die ich kuratiert und betreut habe.      

gamescom congress

Der eintägige gamescom congress findet jährlich im Rahmen der Videospielemesse gamecom in Köln vor mehr als 900 Besucher:innen statt. Der Kongress widmet sich in mindestens fünf Tracks den Potentialen von digitalen Spielen abseits des Entertainments. Im Fokus stehen gesellschaftliche Potentiale im Rahmen von Bildung und Forschung, Möglichkeiten für nonendemische Industrien (etwa in Form von Serious Games), Computerspiele als Vorreiter für Technologie und Handel und zur politischen Kommunikation. www.gamescom-congress.de

gamesweekberlin

Die gamesweekberlin ist mit mehr als 20.000 Teilnehmer:innen eine der größten und renommiertesten Eventreihen für die deutsche und die internationale Gamesbranche. Seit 2012 finden unter ihrem Dach in einer Woche Veranstaltungen statt, maßgeschneidert für die Bedürfnisse von Profis aus unterschiedlichen Bereichen, aber auch für Fans. Der B2B-Teil deckt Workshops und Vorträge zur Entwicklung und zum Business von digitalen Spielen ab, Matchmaking und Geschäftsanbahnungen für Vertreter:innen aus dem Games-Business sowie Ausstellungen und Festivals für Gamer:innen. www.gamesweekberlin.com

VR NOW Con & Awards

Mit der VR NOW Con & Awards beherbergt die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg seit 2016 eine Konferenz plus Awardshow über die neuesten Trends in den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality. Das Konferenzprogramm in Potsdam zeigt, wie mit immersiven Medien fiktional erzählt und dokumentarisch / journalistisch gearbeitet wird. Auch Anwendungen für die Industrie von der Wartung mit Mixed-Reality-Devices über Trainingsprogramme für Maschinen bis hin zu medizintechnischen Anwendungen – werden präsentiert und prämiert. www.vrnowcon.io

EFM VR NOW Summit

Immersive Medien wie Virtual Reality ermöglichen ganz neues Storytelling und stellen etablierte Produktionsprozesse von Film und Fernsehen auf den Kopf. Deswegen spielen sie auf Filmfestivals eine immer bedeutendere Rolle. Der EFM VR NOW Summit des European Film Market ist der halbtägige Kongress, der im Rahmen der Berlinale die spannendsten VR-Filmemacher:innen, Projekte und Innovationen im Bereich Immersive Production vorstellt. www.vrnowcon.io/efm-summit

QUO VADIS

Deutschlands ältestes Event zur Entwicklung und das Business von digitalen Spielen ist ein fester Bestandteil der gamesweekberlin. Die Vorträge, Paneldiskussionen und Workshops richten sich an Vertreter:innen der Gamesbranche. Gezeigt wird, was für die Branche wichtig ist, egal ob Tipps zur Finanzierung von Indiespielen, zum Einsatz von Tools und Gameengines oder zum Aufbau eines funktionierenden Teams. Die parallel stattfindene Expo gibt Unternehmen aus der Branche die Möglichkeit, sich zu präsentieren und vor Ort zu rekrutieren. ​www.qvconf.com

Fachkonferenzen der Digitalen Spielekultur​

Wer digitale Spiele entwickelt, bringt bewusst oder unbewusst eigene Werte und politische Vorstellungen in den Entstehungsprozess mit ein. Umgekehrt beinflussen Spiele die Gesellschaft, entkräften oder verstärken Vorurteile und verändern unsere Mediennutzungsgewohnheiten. Spiele sind also politisch. Die Reihe der Fachkonferenzen zur digitalen Spielekultur widmet sich dieser Wechselwirkung und behandelt etwa die Fragen, welchen Platz digitale Spiele in der frühkindlichen Erziehung haben können oder welchen Sinn und Unsinn Rundfunklizenzen bei YouTubern und Streamern machen. ​www.stiftung-digitale-spielekultur.de

Medienpreis Games

Digitale Spiele besitzen in vielen Redaktionen deutschsprachiger Medien – entgegen ihrer großen Beliebtheit und ihres ökonomischen Gewichts – immer noch einen untergeordneten Stellenwert. Dabei können journalistische Arbeiten, die sich mit Videogames beschäftigen, nicht nur relevant sein, sondern auch ein großes Publikum interessieren. Der Medienpreis Games wurde während eines Projekt-Seminars zusammen mit Studienrenden der Universität Potsdam entwickelt und zeichnete herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema Computerspiele aus. ​