Tagesspiegel

Wie Spiele für den deutschen Markt verändert werden

Mit mehr als einer Milliarde Dollar Umsatz war es eines der erfolgreichsten Computerspiele überhaupt: Der Ego-Shooter Call of Duty – Black Ops verkaufte sich 2010 in den ersten 24 Stunden rund 5,6 Millionen Mal. Am heutigen Freitag stellt die Entwicklerfirma Activision den Nachfolger Black Ops II in München vor. Die Lust an solchen Shootern ist ungebrochen, auch wenn das neue Spiel wegen seiner jugendgefährdenden Inhalte erst ab 18 Jahren zu haben ist. Andere Hersteller umgehen die strengen Auflagen der deutschen Prüfstellen, die sich über die Jahre stark verändert haben.

Weiterlesen »Wie Spiele für den deutschen Markt verändert werden

Unendliche Geschichten

Die Computerspielmesse Gamescom 2012 im Überblick: Man spürt, dass die Innovationskraft für den Zeitpunkt des technischen Evolutionssprungs zurückgehalten wird.