WIRED

Gamechanger: E-Sports und Fußball

Früher war ein Fußball aus Leder, heute kann er auch aus Polygonen bestehen. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis alle Vereine der deutschen Fußball-Bundesliga auch eine eigene E-Sport-Abteilung unterhalten. Die Fifa-Profis des VfL Wolfsburg spielen ganz oben mit.

Gamechanger: Supersportler aus dem Reagenzglas

Seit es den Sport der Moderne gibt, gibt es Doping — denn der Erfolg heiligt oft die Mittel. In Zukunft könnten Top-Leistungen ohne Gendoping sogar kaum noch denkbar sein. Oder ist der Eingriff in das Erbgut eines Menschen vielleicht doch ein zu radikaler Schritt?

Gamechanger: Nach dem Fussball

Ist die Welt in 30 Jahren noch immer so verrückt nach Fußball? Vielleicht fiebern wir dann ja Cyber-Hockey-Spielen oder postapokalyptischen Gladiatorenkämpfen entgegen. Auf der Suche nach fernen Anzeichen eines Wandels.

Gamechanger: Virtual Reality Weltmeister

Das Wunder von Bern – ein Wunder der Technik. Auf regendurchweichtem Rasen fand Helmut Rahn mit seinen modernen Stollenschuhen genug Halt, um aus dem Hintergrund zu schießen. Der Rest ist Geschichte. 2022 könnte wieder eine Mannschaft gewinnen, die sich offen zeigt für technische Neuerungen: die Niederlande setzen auf Virtual Reality.

Gamechanger: Goalimpact errechnet den Fußballgott

Der Algorithmus von Goalimpact berechnet die Leistungsfähigkeit von Profi-Fußballern bis auf die Nachkommastelle – und widerlegt gleich zwei Dinge. Erstens: dass der Sport zu komplex sei, um ihn auf reine Zahlen zu reduzieren. Zweitens: dass Messi und Ronaldo die besten Spieler der Welt sind.

Wie E-Sport die Fußballstadien erobert

Games erobern die Stadien. Tausende besuchen große Open-Air-Turniere wie die ESL One, einem E-Sport-Turnier in der Commerzbank Arena in Frankfurt. Damit mausert sich der Computerspiel-Sport zum Public-Viewing-Ereignis. Und das dürfte erst der Anfang des Massenphänomens sein.